Horrorunfall auf Wasserskianlage: Mitarbeiter wird Bein abgerissen

Ein 25-Jähriger ist für Reparaturarbeiten am Dienstag auf den Ausleger der Wasserskianlage in Rossau (Landkreis Mittelsachsen) geklettert. Dabei rutschte der Mann mit einem Bein ab und verlor einen Unterschenkel. +++

Grauenhafter Arbeitsunfall auf der Wasserskianlage Rossau (Landkreis Mittelsachsen) am Dienstagabend: Ein 25-jähriger Mitarbeiter will gegen 18.30 Uhr offenbar eine Störung an der Seilzuganlage beheben und klettert dazu auf den Ausleger. Vermutlich rutscht der Mann mit einem Bein ab. Das Bein gerät zwischen Zugseil und Seilrolle. Dadurch wird dem 25-Jährigen der Unterschenkel abgetrennt. Der Schwerverletzte kommt mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!