Hotelriese bleibt bestehen

Chemnitz – Das bekannte Kongresshotel in der Chemnitzer Innenstadt hat einen neuen Namen.

Seit Jahresbeginn hat die Dorint-Hotelkette das Haus übernommen. Aufgrund dessen wurde nun mit dem Abbau des MERCURE-Schriftzuges sowie der Beschilderung begonnen. Der neue Schriftzug soll spätestens in einem halben Jahr die Fassade des Kongresshotels zieren. Dann jedoch nicht mehr in pink, sondern in Dorint-blau.

Dorint Hotels & Resorts, zu der europaweit nun 40 Häuser gehören, plant im ersten Halbjahr 2018 die etwa einhundert Zimmer des denkmalgeschützen Hauses zu renovieren. Auch das Panoramarestaurant im 26. Stockwerk soll in neuem Glanz erstrahlen.

Gerade anlässlich der 875.-Jahrfeier biete das Dorint Kongresshotel Chemnitz einen idealen Anlaufpunkt für Besucher von außerhalb, so eine Sprecherin. Mit seiner zentralen Lage seien die verschiedenen Events und Sehenswürdigkeiten gut erreichbar.

Außerdem sollen fünf Tagungsräume mit modernster Technik für verschiedene Veranstaltungen zur Verfügung stehen, so die Verantwortlichen.