Hoyerswerda: Großbrand in Altstadt – Feuerwehr als ‚Safeknacker‘

Am Freitagabend ist ein großer Schuppen in Brand geraten. Bis in die frühen Morgenstunden mussten 60 Feuerwehrleute gegen das Feuer kämpfen, denn das Gebäude war mit massiven Stahlplatten verkleidet. +++

Gebäude total mit Metallplatten verkleidet

Großalarm für die Feuerwehr Hoyerswerda am späten Freitagabend: In der Altstadt steht ein etwa 20 mal 3 Meter großer Schuppen in Flammen. Das Problem: Der Besitzer hatte es besonders gut gemeint und den Bau rundum mit massiven Stahlplatten verkleidet. So war es den Feuerwehrleuten kaum möglich, an den Brandherd zu gelangen. Die Kameraden müssen sich mit Akkuschraubern bewaffnet als „Safeknacker“ beweisen.

Rund 60 Feuerwehrmänner arbeiten bis in den Samstagmorgen, müssen auch noch eine Wand einreißen, da das benachbarte Wohnhaus gefährdet war. Menschen werden zum Glück nicht verletzt. Brandursache und genaue Schadenshöhe sind noch unklar.

Quelle/Bildquelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!