Hoyerswerdaer Straße ab Mittwoch gesperrt

Ab Mittwoch, dem 17. April, 7 Uhr wird die Hoyerswerdaer Straße für den Autoverkehr gesperrt. Die Straßenbahnen der Linien 6, 11 und 13 sind davon nicht betroffen. Bis zum 8. Juni werden die Einschränkungen voraussichtlich andauern. +++

Im Zuge der Baustelle Bautzner Straße haben die Bauleiter verschiedene Arbeiten sowie die Verlegung neuer Trinkwasserleitungen und Hausanschlüsse auf der Hoyerswerdaer Straße, die eigentlich erst im Juli beginnen sollten, vorgezogen. Durch diese Technologieänderung kann der Fertigstellungstermin Ende August gehalten werden. Der lange Winter und falsch eingezeichnete Leitungen sowie unerwartete Funde wie eine historische Abwasserleitung aus Sandstein sorgten für einen kleinen Zeitverlust der sonst gut im Plan liegenden Bauarbeiten. Gebaut wird montags bis sonnabends jeweils von 7 bis 20 Uhr.

Für den Fußgänger-, Rad- und Autoverkehr ergeben sich vom 17. April bis voraussichtlich 8. Juni 2013 folgende Einschränkungen:


Fußgänger/Radfahrer:  

Sperrung der Richtung Bautzner Straße ohnehin als Einbahnstraße ausgewiesenen Hoyerswerdaer Straße (östlicher Fuß- und Radweg) zwischen Tieckstraße und Bautzner Straße. Auf der Hoyerswerdear Straße wird ein provisorischer Fuß- und Radweg eingerichtet, die Zugänge zu den Häusern erfolgen über Fußgängerbrücken.


Autoverkehr:

Sperrung der Hoyerswerdaer Straße zwischen Tieckstraße und Bautzner Straße. Damit ist vom 17. April bis 8. Juni 2013 stadtauswärts eine weitere Umleitung nötig. Richtung Alberplatz und Königsbrücker Straße geht es ab Albertbrücke über Wigardstraße und Carolaplatz. Richtung äußere Neustadt kann über Melanchthonstraße und Lessingstraße gefahren werden. Von dort kommen Autofahrer nach links auf die Bautzner Straße und anschließend auch nach rechts Richtung Rothenburger Straße. Ab Mitte Mai folgt noch eine rund zweiwöchige Sperrung der Weintraubenstraße. Als Alternative bleibt der Weg über Lessingstraße frei.

Straßenbahnverkehr:

Die Straßenbahnen der Linien 6, 11 und 13 sind von diesen Sperrungen nicht betroffen. Die „6“ und „13“ fahren auf gewohnter Strecke. Die „11“ wendet von Zschertnitz kommend wie bisher am Gleiswechsel Rosa-Luxemburg-Platz. Der Umstieg vom und zum Ersatzverkehr nach Bühlau erfolgt am Albertplatz.

Quelle: Dresdner Verkehrsbetriebe AG