HTW Dresden forscht an Computerunterstützung für Autofahrer

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden hat am Montag ein neues Versuchsfahrzeug vorgestellt. Damit sollen in den nächsten zwei Jahren Studien zum Fahrerverhalten und zur Fahrerkondition durchgeführt werden. +++

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden hat am Montag ein neues Versuchsfahrzeug vorgestellt. Damit sollen in den nächsten zwei Jahren Studien zum Fahrerverhalten und zur Fahrerkondition durchgeführt werden.

Hierfür erhielt ein HTW-Absolvent ein Promotionsstipendium.

Ziel des Forschungsprojektes ist es, in fünf bis sieben Jahren ein Fahrerassistenzsystem auf den Markt zu bringen. Dieses soll zum Beispiel das Auto in Gefahrensituationen automatisch abbremsen. 

Interview im Video mit Prof. Toralf Trautmann, Projektleiter

Das System könnte besonders älteren Verkehrsteilnehmern zu Gute kommen. Denn besonders sie besitzen ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis im Straßenverkehr.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!