HTW Dresden gehört zu besten Fachhochschulen

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft gehört zu den Top Ten der deutschen Fachhochschulen und genießt bei Personalverantwortlichen einen sehr guten Ruf. Das ist das Ergebnis des aktuellen Hochschulrankings der WirtschaftsWoche. +++

Besonders punkten konnten die Fachrichtungen Informatik, Maschinenbau und Wirtschaftsinformatik. So belegt die Informatik den zweiten Platz, während Maschinenbau und Wirtschaftsinformatik jeweils auf dem dritten Platz stehen. Die Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen kommen auf den fünften Rang. Damit liegt die Hochschule insgesamt auf Platz drei der bei Personalern besonders angesehenen Fachhochschulen.

Für die Umfrage wurden 540 Personalverantwortliche aus ganz Deutschland gefragt, welche Hochschulen für ihre Bedürfnisse am besten ausbilden. Besonderen Wert legen die Personaler neben entsprechendem Fachwissen auf Persönlichkeit und Praxiserfahrung der Bewerberinnen und Bewerber.  

„Wir leben das Motto der HTW Dresden: Praktisch mehr erreichen. Unsere Studierenden werden bereits sehr früh in praxisrelevante Projekte und Forschungsvorhaben eingebunden.“, erläutert Rektor Prof. Roland Stenzel das gute Abschneiden der Hochschule.

Viele der Studierenden absolvieren das praktische Studiensemester in mittelständischen Unternehmen und fast alle Themen für Abschlussarbeiten werden in Unternehmen bearbeitet. Dabei hat sich in den Studiengängen der Informatik und im Maschinenbau sowie auch in Bauingenieurwesen und Elektrotechnik das Diplom bewährt. „Wir erhalten von unseren Praxispartnern aus Sachsen, aber auch bundesweit ein sehr positives Feedback über den hohen Qualifikationsstand der Absolventen“, so Prof. Roland Stenzel. „Das achtsemestrige Studium gibt ausreichend Zeit, die Studierenden sowohl theoretisch an die Themen heranzuführen als auch in den Praktika die Erkenntnisse zu vertiefen. Von unschätzbarem Wert sind die zwei Praxissemester.“

Quelle: Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden