HTW Dresden und Handwerkskammer wollen enger zusammenarbeiten

Die Kooperationsvereinbarung sieht unter anderem vor, dass mehr Handwerker ein Studium aufnehmen und auf der anderen Seite Studienabbrecher eine neue Perspektive erhalten und einen Handwerksberuf ergreifen. +++

mehr dazu im Video

Handwerk und Forschung im Dresdner Raum wollen enger als bisher miteinander zusammenarbeiten. Das hat eine Kooperationsvereinbarung zum Inhalt, die heute zwischen der Handwerkskammer Dresden und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden unterzeichnet wurde. Sie sieht unter anderem vor, dass mehr Handwerker ein Studium aufnehmen und auf der anderen Seite Studienabbrecher eine neue Perspektive erhalten und einen Handwerksberuf ergreifen.

Zudem soll der Technologietransfer zwischen Hochschule und Handwerksbetrieben intensiviert werden. HTW-Absolventen sollen für die Übernahme von Handwerksbetrieben gewonnen werden. Dr. Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden: „Wir haben auf der einen Seite technisches und betriebswirtschaftliches Know How und auf der anderen Seite funktionierende Betriebe, die Führungs- und Fachkräfte suchen. Uns geht es darum, beides zusammenzubringen.“ Prof. Roland Stenzel, Rektor der HTW Dresden: „Unsere Studierenden können Praxiserfahrungen im Handwerk sammeln, außerdem wollen wir unsere Forschungsergebnisse den Betrieben nahebringen. Wir verstehen uns nicht umsonst als Hochschule des Mittelstands“.

Die Kooperationsvereinbarung sieht außerdem vor, in der Studien- und Berufsberatung stärker zu kooperieren. So werden Meisterkurs-Absolventen und andere Handwerker mit entsprechenden Zugangsvoraussetzungen auf Studienmöglichkeiten an der HTW hingewiesen.  Die Handwerkskammer wird ihrerseits praxisbezogene Kursinhalte entwickeln, die sich speziell an Studierende richten. Um den Technologietransfer zwischen Hochschule und Betrieben zu verbessern, sollen projektbezogene Vereinbarungen mit den Unternehmen getroffen werden.

Unterzeichnet wurde die fünfseitige Kooperationsvereinbarung von Prof. Roland Stenzel, Rektor der HTW Dresden sowie Dr. Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden und Dr. Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden.

Quelle: Handwerkskammer Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!