HTWK Leipzig präsentiert Zukunft des Drucks

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur war am Mittwoch Treffpunkt des Mitteldeutschen Forums „3D-Druck in der Anwendung“. Auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich verschaffte sich einen Einblick. +++

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur war am Mittwoch Treffpunkt des Mitteldeutschen Forum „3D-Druck in der Anwendung“.

Drei Veranstalter aus dem Bereich 3D-Druck bündeln ihre Kompetenzen in Mitteldeutschland und stellten Ihre Druckwerke an der HTWK vor. Selbst Ministerpräsident Stanislaw Tillich sowie Leipzigs Oberbürgermeister Burkhardt Jung gaben sich die Ehre und wagten einen Blick in die Zukunft des Drucks, welcher schon heute ungeahnte Möglichkeiten bietet.

Schon in wenigen Jahren, so heißt es, wird der 3D-Druck Auswirkungen auf nahezu jedem Bereich unseres Leben haben. Mitteldeutschland hat den Startschuss auf jeden Fall nicht verpasst und wird sich somit auch langfristig international etablieren können.