HTWK: Studenten besetzen Rektorat – Forderung nach unverzüglicher Bestellung der gewählten Rektorin

Da staunten sie, die altehrwürdigen Rektoren der HTWK: In den Räumlichkeiten, in denen sie einst die Hochschule führten, tummelten sich zahlreiche Studierende, die aßen, tranken und sich angeregt unterhielten. Einige besaßen sogar den Mut, auf dem Stuhl des Rektors Platz zu nehmen. Das alles mit dem Ziel, das eben jener Stuhl bald von der rechtmäßigen Person besetzt wird.

Interview: Christian Wille – Sprecher der HTWK-Studentenrates

Grund für die Verweigerung der Rektorenwürde für Prof. Lieckfeldt sei das – aufgrund einer überstandenen Krebserkrankung – erhöhte Wiedererkrankungsrisiko. Eine Begründung des Staatsministeriums, die für den Studentenrat jedweder Grundlage entbehrt.

Interview: Christian Wille – Sprecher der HTWK-Studentenrates

Man habe das Recht auf eine funktionierende Hochschulleitung, heißt es von den Studierenden weiter. Die Forderungen sind daher eindeutig.

Interview: Christian Wille – Sprecher der HTWK-Studentenrates

Um die bestehende Argumentation des Staatsministeriums nun auszuhebeln, wird momentan ein normales Angestelltenverhältnis für die Rektorin geprüft. Sollte man damit Erfolg haben, wäre Lieckfeldt nicht nur die erste Frau an der Spitze der HTWK, sondern auch die erste nicht-verbeamtete Hochschulleiterin. Ein Novum, das die Altehrwürdigen an der Wand sicher erneut zum Staunen bringen würde.