Hubschrauber entgeht nur knapp Katastrophe

Ein Rettungshubschrauber ist am Donnerstagmorgen in Zwickau nur knapp einer Katastrophe entgangen.

Nach Polizeiaussagen wollte der Helikopter auf einem Feld zu einem Einsatz landen. Dabei kam er mit dem Heckrotor an eine Hochspannungsleitung und riss diese ab. Der Hubschrauber konnte noch landen, die 3 Insassen blieben unverletzt. Der eigentliche Patient wurde vom Notarzt behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Wie wird das Wetter in der Region Zwickau/Chemnitz? Wir sagen es Ihnen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar