Hufewiesen-Kompromiss steht

Dresden - Die Pläne zur weiteren Entwicklung der Hufewiesen stehen. Neben einem von Bürgerinitiativen öffentlichen Park wird es auch Wohnungen und Gewerbeflächen auf dem Areal geben. Eine Realisierung ist nicht vor 2023 zu erwarten.

Der Stadtrat gab dem Kompromiss zwischen Eigentümern, Bürgerinitiativen und der Verwaltung am Donnerstagabend einstimmig grünes Licht. Vorgesehen ist, auf einer Fläche von 1,6 Hektar Wohnungen zu bauen. Von den knapp 400 Wohnungen werde ein Teil gefördert, heißt es in dem Beschluss. Weitere 0,8 Hektar sollen für die gewerbliche Nutzung zur Verfügung stehen. Die restlichen 7 Hektar sollen  als öffentliche Grünfläche hergerichtet werden. Bereits vor der Jahrtausendwende gab es Bestrebungen, der brach liegenden Fläche neues Leben einzuhauchen. Seit 2011 ist das Grundstück nun vollständig eingezäunt.

© Sachsen Fernsehen