Hund im Einsiedler Wald gefunden

Am Sonntagnachmittag, 24.07.2011 fand ein Pilzsammler im Einsiedler Wald einen Rottweiler, so das Tierheim Chemnitz.

Der ca. 4-jährige Rüde war mit einer Flexileine an einen Baum angebunden, sodass man den Hund vom Weg aus nicht sehen konnte. Der Finder alarmierte die Polizei, der Hund befindet sich nun im Tierheim Chemnitz.

Der Rottweiler trug ein Kettenhalsband mit einer kleinen orangen Marke. Nach Einschätzung des Tierarztes kann der Hund durchaus eine gute Woche im Wald angebunden gewesen sein, das lässt zu mindestens sein Ernährungszustand schließen. Der Rüde ist vollkommen abgemagert und wird nun vorsichtig wieder an eine normale Ernährung gewöhnt, so das Tierheim Chemnitz weiter.

Der Rottweiler ist nun schon der zweite Fall in kurzer Zeit. Bereits am Samstag fand ein Pilzsammler im Einsiedler Wald einen sehr alten Mischlingshund, ebenfalls offensichtlich ausgesetzt. Das Fell des Hundes war total verfilzt, offenbar ist der Hund auch taub.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar