Hund jagt Passant durch Innenstadt

Plauen: Ein bislang Unbekannter hat am Montagabend einen Passanten offenbar mit einem Messer bedroht und versucht seinen Hund auf den Mann zu hetzen.

Das Geschehen begann nach Aussagen völlig unvermittelt in der Freiheitsstraße und endete in einer Gaststätte an der Neundorfer Straße. In dem Lokal hatte der Verfolgte in seiner Verzweiflung Schutz gesucht und auf das Eintreffen der Polizei gewartet. Unterdessen suchte der Täter mit seinem Vierbeiner das Weite.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 175 bis 180 Zentimeter groß und schlank. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, einer schwarzen Strickmütze und einem karierten Halstuch. Er sprach die ortsübliche Mundart. Bei dem Hund handelt es sich um einen kniehohen Labrador-Mischling.
Hinweise zur Klärung nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!