Hund riss Schafe

Bereits am Freitag sind in Grünhainichen mehrere Schafe, darunter auch hochtragende Muttertiere, von einem Hund verletzt worden.

Auf einer Koppel, die sich zwischen Mühlenstraße und der Schwarzmühle befindet, stellte der Eigentümer von 41 Schafen fest, dass diese an mehreren Stellen durchbrochen war. Fünf Tiere fehlten. Zwei Schafe fand man mit erheblichen Bisswunden, zwei weitere mit leichten Verletzungen. Bei allen vier Tieren handelte es sich um hochtragende Mutterschafe. Das fünfte Tier wurde erst am Samstag gefunden: Das Jungschaf lag tot im Wald.
Die Tat wurde am Montag angezeigt. Nach Aussage einer Spaziergängerin soll am Freitag ein großer schwarzer Hund ein Schaf aus der Herde gebissen haben. Die Polizei sucht derzeit Zeugen.

Mehr Nachrichten aus Sachsen…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar