Hund stirbt südlich von Leipzig bei Autocrash

Eine 37-jährige Audi A6-Fahrerin war am Montagabend, gegen 20 Uhr, von Liebertwolkwitz aus auf der S 38A in Richtung Autobahn A 38 unterwegs. Etwa 400 Meter nach dem Abzweig Muldentalstraße lief plötzlich ein Hund von links über die Straße – es kam zur Kollision, so die Polizei.

Die Auto-Fahrerin riss das Lenkrad laut Polizeiangaben noch nach rechts, stieß gegen die
Leitplanke und kam dann zum Stehen. Der Vierbeiner, der ausgerissen war und zwischenzeitlich von seiner 47-jährigen Besitzerin bereits gesucht wurde, verstarb noch an der Unfallstelle.

Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Zum Zweck der Schadensregulierung konnten sich die Autofahrerin und Hundebesitzerin einigen, so die Polizei Leipzig.