Hund und Unfallfahrerin nach Kollision wiedervereint

Dresden – 70.000 Euro Schaden und ein entlaufener Hund sind die Bilanz eines Autobahnunfalls, der sich Mittwochabend gegen 21 Uhr an der Auffahrt Neustadt ereignete. Eine 52-jährige BMW-Fahrerin wollte die A4 in Richtung Chemnitz befahren und kollidierte dabei mit einem Laster. Verletzt wurde niemand, es entstand aber sehr hoher Sachschaden an den Fahrzeugen. Aufgeschreckt durch den Unfall sprang der Hund der BMW-Fahrerin aus dem Auto und lief davon. Erst Donnerstagmorgen gelang es einer Hundehalterin in Klotzsche nahe der Autobahn das Tier einzufangen. Und so gab es heute Nachmittag noch ein Happy End für Hund und Unfallfahrerin.