Hunde-Opi wieder zu Haus

Dresden – Die Besitzerin des ausgesetzten Yorkshire Terriers (DRESDEN FERNSEHEN berichtete)  hat sich beim Tierhein Dresden gemeldet. Zu den Umständen gab sie an, dass ihr der Hund entlaufen sei.

Der betagte Hunde wurde in Leuben an der Ecke Bahnhofstraße/Schönaer Straße aufgefunden. Ersten Erkenntnissen nach, wurde er scheinbar ausgesetzt. Nach der Presseveröffentlichung am Montag, 8. Mai 2017, hat sich die Besitzerin gemeldet und konnte glaubhaft machen, dass es sich um ihren Hund handelt. Das konnte bei einem Termin im Tierheim am Dienstag bestätigt werden. Es handelt sich um einen Hund im stark fortgeschrittenen Lebensalter mit entsprechenden gesundheitlichen Einschränkungen. Der Hund wurde an die Besitzerin unter Auflagen zurückgegeben, die Einhaltung dieser werden durch das Veterinäramt geprüft. Alle bisher angefallenen Kosten (Abholung, Unterbringung im Tierheim und medizinische Behandlung) werden der Besitzerin in Rechnung gestellt

© Tierheim Dresden