Hunderte fordern Aufnahme von Afghanen – auch in Sachsen

Dresden - Die Ereignisse in Afghanistan überschlagen sich derzeit. Die Taliban haben die Macht übernommen. Etwa 350 Demonstranten haben am Montagabend sichere Fluchtwege aus Afghanistan gefordert.

Sie kamen, um auf die dramatische Situation in Afghanistan aufmerksam zu machen. Beginn der Veranstaltung war 17:30 Uhr auf dem Dresdner Altmarkt. Verschiedene Vereine, wie der Sächsische Flüchtlingsrat und der Dresdner Verein Afghanistan e.V. nahmen an der Versammlung teil. Die Kundgebung fand unter dem bundesweiten Motto "#Luftbrücke jetzt!" statt.

Die Versammlung teilte sich am Montagabend mit der Kundgebung von "Querdenken 351" den Altmarkt.

© SACHSEN FERNSEHEN
© SACHSEN FERNSEHEN