HV Chemnitz bleibt in Erfolgsspur

Die Handballdamen der SG HV Chemnitz haben in der Mitteldeutschen Oberliga am Sonntag ihren vierten Saisonsieg eingefahren.

Gegen den HC Rödertal II stand am Ende ein 30:25-Erfolg zu Buche. Das Team von Trainer Thomas Sandner musste dafür vor 250 Zuschauern in der Sachsenhalle aber mächtig kämpfen.

Denn das Juniorenteam der Zweitligamannschaft der Rödertalbienen zeigte sich zu Beginn ebenbürtig und führte zwischenzeitlich sogar.

Erst am Ende der ersten Halbzeit konnten die HVC-Damen ihre größere Routine und Robustheit ausspielen. Mit einer 16:13-Führung für die Chemnitzerinnen wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt verteidigte der HVC seinen Vorsprung. Die Gäste blieben dennoch mit schnell vorgetragenen Angriffen gefährlich.

Zehn Minuten vor Schluss hatten die Gastgeberinnen eine beruhigende 28:20-Führung herausgespielt. Rödertal kam zum Schluss noch einmal heran, der 30:25-Sieg war am Ende jedoch nicht mehr gefährdet.

Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel und Tabellenplatz 2 beginnen nun für den HV Chemnitz die „Wochen der Wahrheit“.

In den kommenden Spielen treffen die HVC-Damen dann ausschließlich auf Teams der oberen Tabellenhälfte.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar