HVC feiert Herbstmeisterschaft

Die Handball-Damen der SG HV Chemnitz gehen als Tabellenführer der Mitteldeutschen Oberliga ins Jahr 2016.

Gegen die 2. Mannschaft des Deutschen Meisters Thüringer HC kamen die Chemnitzerinnen am Sonntag zu einem letzendlich deutlichen 31:22-Heimerfolg.

Der Tabellenachte aus Erfurt machte es den HVC-Damen allerdings nicht leicht. Zu Spielbeginn lagen die Gäste sogar zeitweilig in Führung. In der Folgezeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für Chemnitz. Der HVC konnte mit einer 13:10-Führung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Chemnitzerinnen dann etwas absetzen. Vor allem die HVC-Rückraumspielerinnen waren an diesem Nachmittag erfolgreich.  Anja Stöhr und Melanie Beckert mit je sieben und Kathrin Lucka mit sechs Treffern hatten großen Anteil am zehnten Saisonsieg im elften Spiel.

Das Erfolgsrezept für den HV Chemnitz ist allerdings die geschlossene Teamleistung, die in dieser Saison bisher half, auch enge Spiele für sich zu entscheiden.

Am Sonntag, dem 17. Januar ist der HVC das erste Mal im neuen Jahr gefordert – im Heimspiel gegen den HC Sachsen-Neustadt.