HVC-Frauen gegen Neustadt passabel

In der Handball-Oberliga der Frauen hielt sich der arg gebeutelte HV Chemnitz trotz der 27:31 Niederlage gegen den Regionalliga-Absteiger HC Sachsen Neustadt-Sebnitz recht passabel, was auch die knapp 100 Zuschauer in der Sachsenhalle honorierten.

Immerhin haben die Neustädterinnen neben Neuling Rödertal-Weinböhla ihre Mannschaft trotz das Abstiegs ziemlich hoch gerüstet, spielen in ihren Reihen doch neben fünf tschechischen auch eine litauische und eine kroatische Gastspielerin.

Auf Seiten des HV Chemnitz fehlte neben den zwei Langzeitverletzten auch noch die routinierte Katrin Neumeier.

Trotzdem zeigten die Damen von Trainer Sandner eine beherzte Leistung, angeführt von der achtfachen Torschützin Claudia Breßler.

In der Verbandsliga kehrten die Männer des SSV Rottluff vom SC DHfK Leipzig II mit einer 27:30 (13:17) Niederlage zurück.

Knackpunkt war die Anfangsphase der zweiten Hälfte, wo die Messestädter auf 21:15 und später 27:21 davon zogen.

Die Aufholjagd der Staude-Sieben kam zu spät. Der BSV Limbach unterlag beim VfB Blau-Gelb Flöha mit 28:35, trotz je sieben Toren von Blauhut und Kreuch.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!