HVC gelingt Sensation gegen Rödertal

Die Handball-Frauen des HV Chemnitz bezwangen in der Oberliga die Spitzenmannschaft der SG Rödertal-Weinböhla sensationell mit 35:29 (16:15) und festigten einen Spieltag vor Schluss Tabellenplatz 8.

Gegen die mit einigen Litauerinnen antretenden Neulinge waren die Chemnitzerinnen als krasser Außenseiter gestartet, zumal wegen zahlreicher Verletzungen mehrere Stammspielerinnen nicht zur Verfügung standen. Trainer Thomas Sandner war noch lange nach dem Spiel von der Leistung seiner Mannschaft angetan, die von 250 Zuschauern gefeiert wurde.

In der Verbandsliga der Männer mussten sowohl der SSV Chemnitz-Rottluff als auch der BSV Limbach die erwarteten Auswärtsniederlagen hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Holger Staude verlor beim Tabellenzweiten Plauen-Oberlosa mit 21:28 (11:15). Damit hat Rottluff einen Spieltag vor Schluss Tabellenplatz 10 und den Klassenerhalt gesichert. Das Verbandsligaspielrecht wird wohl an den neu gegründeten Chemnitzer HC übergehen. Limbach ist nach dem 22:42 bei Freiberg II nun Elfter, hält aber möglicherweise die Klasse.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar