HVC kassiert erste Saisonniederlage

Die Handballdamen der SG HV Chemnitz haben das Spitzenspiel der Mitteldeutschen Oberliga verloren.

Gegen den SC Markranstädt stand am Ende eine 18:22-Auswärtsniederlage. Das Duell Tabellenerster gegen Tabellenzweiter begann zunächst ausgeglichen.

Nach der Anfangsphase gerieten die HVC-Damen allerdings ins Hintertreffen und rannten einem Vier-Tore-Rückstand hinterher. Mitte der ersten Halbzeit starteten die Chemnitzerinnen allerdings eine Aufholjagd und konnten schließlich sogar mit einer 12:11-Führung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen allerdings die Gastgeberinnen das Kommando. Vor allem im Angriff ließ der HV Chemnitz nun zu viele Chancen liegen. Markranstädt konnte sich absetzen und verteidigte die Führung bis zum Abpfiff.

Damit musste der HVC im achten Saisonspiel die erste Niederlage hinnehmen, bleibt jedoch dank des besseren Torverhältnisses vor Markranstädt Tabellenerster.

Am kommenden Sonntag ist im nächsten Spitzenspiel der Tabellendritte aus Görlitz zu Gast in Chemnitz.