HVC-Mädels auch im Sachsenpokal erfolgreich

Im Achtelfinale des Molten-Sachsenpokals konnte sich die 1. Frauenmannschaft der SG HV Chemnitz am Samstagabend, in eigener Halle gegen die HSG Neudorf-Döbeln durchsetzen.

Die 130 Zuschauer erwarteten aufgrund der Erfahrungen früherer Begegnungen zwischen den beiden Mannschaften ein enges Handballspiel. Zudem musste, aufgrund des Fehlens von Spielmacherin Catrin Grützmann, der Rückraum des Teams um Trainer Thomas Sandner umgestellt werden.

Bis zur 16. Minute konnte Neudorf-Döbeln das Spiel ausgeglichen gestalten. In der Folge legten die Chemnitzer Mädels einen kleinen Zwischenspurt ein und konnten auf 10-5 davon ziehen, lagen zur Halbzeit aber nur noch 13-10 in Front.

Mit Anpfiff der 2. Halbzeit sorgte die SG HV Chemnitz für die Vorentscheidung und lag in Minute 39 bereits mit 20-13 in Führung. Mit einer konzentrierten und spielerisch guten Leistung schaukelten die Chemnitzer Mädels nun den 33-21 Sieg nach Hause, welcher auch in dieser Höhe verdient war.

Schlussendlich zogen die Frauen der SG HV Chemnitz mit einer guten Teamleistung souverän ins Viertelfinale ein.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar