HVC trifft auf HSG Gedern/Nidda

Chemnitz – Die Handballerinnen des HV Chemnitz empfangen am Sonntag die HSG Gedern/Nidda zum Heimspiel in der noch jungen Drittliga-Saison.

Bisher lief es für die Handballerinnern nach dem Aufstieg in deutschlands dritthöchste Spielklasse recht gut, ein Sieg und ein Unentscheiden stehen auf der Haben-Seite.

Nun treffen die Handballerinern mit der HSG Gedern/Nidda auf einen etablierten Gegner in der dritten Liga.

Dabei muss die Mannschaft am Sonntag den Ausfall einiger wichtiger Spielerrinnen verkraften.

Trainer Thomas Sandner ist daher gezwungen Wechsel in der Mannschaftsaufstellung vorzunehmen.

So müssen sich die Sportlerinnen einerseits auf einen starken Gegner vorbereiten und andererseits auf ungewohnte Positionen umstellen.

Trotz der Ausfälle in der Mannschaft ist der HVC zuversichtlich einen Sieg gegen die HSG Gedern/Nidda zu einzufahren.

Anwurf der Partie ist 15 Uhr in der Sachsenhalle.