HVC will nächsten Heimsieg

Die Handballerinnen der SG HV Chemnitz wollen sich am Sonntag gegen den HC Rödertal II weiter an der Tabellenspitze der Mitteldeutschen Oberliga behaupten.

Noch liegt der HVC punktgleich mit dem SV Markranstädt nur aufgrund der schlechteren Torbilanz auf Rang zwei.

Im Spiel gegen den Tabellenneunten HC Rödertal II rechnen sich die Spielerinnen von Trainer Thomas Sandner gute Chancen für einen Sieg aus.

Interview: Kathrin Lucka, Rückraumspielerin HVC

Mit dem eigenen Publikum im Rücken soll die makellose Heimbilanz noch weiter ausgebaut werden.

Bis zum Spitzenspiel am 20. März gegen den SC Markranstädt wollen die HVC-Damen noch möglichst viele Spiele für sich entscheiden, um auch am Ende auf dem ersten Platz der Mitteldeutschen Oberliga zu stehen.

Bis dahin bereiten sich die Chemnitzerinnen aber erst einmal intensiv auf das Spiel am Sonntag vor.

Interview: Kathrin Lucka, Rückraumspielerin HVC

Anwurf zum Spiel ist am Sonntag um 16:30 Uhr, in der Chemnitzer Sachsenhalle.