Hyazinth-Ara zurück im Zoo

Dresden - Eine Anwohnerin aus Leubnitz-Neuostra konnte den Vogel einfangen. In ihrem Garten befand sich der Futterplatz, den das Weibchen regelmäßig anflog. Mitarbeiter des Zoos hatten deshalb eine Futterfalle installiert, an die sich der Ara gewöhnte. Am Sonntagmorgen folgte der Ara dem Ruf der Walnüsse. Der Käfig, der mit einer fünf Meter langen Schnur präpariert war, schnappte zu. Die Anwohnerin informierte den Zoo, wo sich der Ara jetzt erholt.