Hyazinth-Ara aus dem Dresdner Zoo entwischt

Dresden - Aus dem Dresdner Zoo ist ein Hyazinthara entwischt. Der Tierpark bittet deshalb um Mithilfe und veröffentlicht Hinweise, wie mit dem Tier umzugehen ist. Die Polizei und die Feuerwehr sind bereits informiert.

Das Weibchen entflog am Sonntag aus der Flugvoliere. Der Zoo weist darauf hin, dass sie ein Wildvogel ist und somit scheu und nicht auf Menschen geprägt. Von alleine findet sie nicht in den Zoo und zu ihrem Partner zurück. Wer das Tier sichtet, soll das dem Zoo mitteilen.  Wenn der Vogel am Boden sitzt, kann man eine Decke über ihn werfen und ihn festsetzen. Durch die Dunkelheit wird er ruhig und fliegt nicht weg.

Auf keinen Fall sollte der Ara angefasst werden, denn er hat einen kräftigen Schnabel und wehrt sich. Hinweise nimmt der Zooinspektor unter Tel. 0160 97243268 entgegen.

 

© Zoo Dresden
© Zoo Dresden