Hyundai nach Raubüberfall in der Elbe versenkt

Die Feuerwehr musste am Montag in Radebeul bei Dresden einen Hyundai aus der Elbe bergen. Mit diesem Auto wurde in Bannewitz ein Fastfoodrestaurant überfallen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. +++

Die Feuerwehr musste am Montagvormittag in Radebeul bei Dresden (Landkreis Meißen) einen Hyundai aus der Elbe bergen. Wie das Auto in den Fluss geraten war, ist noch völlig unklar.

Bei der Bergung des Fahrzeuges stellte sich heraus, dass es sich um einen gesuchten Hyundai i20 handelt, mit dem Sonntagnacht in Bannewitz ein Fastfoodrestaurant überfallen wurde.

Zwei mit Pistolen bewaffnete Räuber hatten mehrere Tausend Euro erbeutet und waren mit einem grauen Hyundai mit Meißner Kennzeichen geflohen. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision / Polizei Dresden