IceFighters holen einen wichtigen Sieg im „6-Punkte-Spiel“

Leipzig - Die EXA IceFighters feiern am Freitagabend einen knappen 2:0 Sieg gegen die Füchse Duisburg im heimischen Kohlrabizirkus.

Im ersten Drittel war auf beiden Seiten noch abtasten angesagt und langsam warm werden. Es war ein laufintensives aber unspektakuläres Drittel. Man merkte beiden Mannschaften an, nicht den ersten Fehler machen zu wollen. Leipzig lies sich zwar immer wieder in die eigene Zone drücken, doch die Messestädter standen sicher in der Defensive an diesem Abend.
Im zweiten Drittel kam die Mannschaft von Trainer Sven Gerike dann besser ins rollen. Endlich die gewünschte Aggressivität mit und ohne Scheibe. Auch in Unterzahl und das sollte sich auszahlen. Miethke schnappt sich die freie Scheibe kann die neutrale Zone überwinden sieht in der Mitte Schneider und der schiebt verdient zum 1:0 ein.

Mit diesem Spielstand ging es auch ins letzte Drittel, in dem die Leipziger nichts mehr anbrennen ließen und 3 Minuten vor Schluss den Deckel drauf machen 2:0 für die Hausherren. Coach Sven Gerike war nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, sieht sie aber noch nicht bei 100 Prozent.

Nun liegt der Fokus der Leipziger voll auf dem nächsten Auswärtsspiel. Am Sonntag müssen die Messestädter 16 Uhr beim unangenehmen Gegner aus Erfurt ran.