IceFighters Leipzig liefern Derbyknaller vor Jahresende

Es wird der passende Jahresabschluss für die Fans der IceFighters Leipzig und der Saale Bulls Halle, wenn beide Teams am Freitag zum dritten Derby der Saison in Halle aufeinander treffen. +++

Trainer Sven Gösch und seine Mannschaft freuen sich ebenso auf ein spannendes Spiel zum Jahresende und können, nach den Erfolgen in Niesky und gegen die Preussen Juniors aus Berlin zuversichtlich in die Partie gehen.

Negativ ins Gewicht fällt zurzeit nur die Verletztenliste, auf der neben Fabian Hadamik und Johannes Heinze weiterhin auch Billy Themm und Michael Henk stehen. „Wir werden trotzdem alles dafür tun den Aufwärtstrend der letzten Spiele fortzusetzen“, gibt sich Gösch kämpferisch.

„Wir wollen auf jeden Fall ein gutes Spiel machen und mit etwas Glück vielleicht den Favoriten ein wenig ärgern.“ Bei einem Sieg können die IceFighters, die weniger Spiele absolviert haben, in der Tabelle weiteren Boden auf die Hallenser gut machen. Der Erfolg würde auch die Führung im direkten Vergleich zwischen beiden Vereinen bedeuten, die bisher je ein Spiel für sich entscheiden konnten.

Auf Fanunterstützung können die IceFighters zählen. In der Geschäftsstelle wird ein Kontingent an Karten verkauft, die sehr guten Absatz finden.

Viel Zeit zum Feiern in das neue Jahr bleibt auch nach diesem Spiel nicht. Bereits am Dienstag, den 3. Januar 20 Uhr steht die nächste Partie auf dem Plan, wenn die Jonsdorfer Falken zum Nachholspiel nach Leipzig kommen. Beide Vereine hatten sich auf die Neuansetzung der am 10. Dezember abgesagten Partie geeinigt.