IceFighters schaffen die Sensation

Die Leipziger IceFighters haben am Sonntag das vierte Playoffspiel gegen die Füchse Duisburg mit 6:4 gewonnen und sind in die nächste Runde der Aufstiegsplayoffs eingezogen.

Nach zwei Siegen und einer Niederlage empfingen die Kufencracks am Freitagabend den Hauptrundenmeister Duisburg zum vierten Spiel der Best-of-Five-Serie. Vor knapp 1.800 Zuschauern mussten sich die Leipziger in den Anfangsminuten einem Sturmlauf der Duisburger erwehren. Mit viel Kampfgeist hielten sie dagegen und erspielten sich ihrerseits Chancen. Eine führte in der 16. Minute zum Erfolg. Nach schöner Vorarbeit von Hannes Albrecht traf Snetsinger zur Leipziger 1:0-Führung. Diese war aber nur von kurzer Dauer. Nur knappe 90 Sekunden später traf Lars Grözinger zum Ausgleich für die Duisburger.

Im zweiten Drittel nahm das Tempo zu. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Und wieder waren es die IceFighters die den ersten Treffer erzielten. Florian Eichelkraut machte in der 24. Minute das 2:1. Michal Psurny konnte 2 Minuten später sogar das Dritte erzielen. Doch wer jetzt dachte, dass das Spiel und somit die Serie entschieden war, der wurde eines Besseren belehrt. Denn mit einem Doppelschlag in der 27. und 29. Minute glichen die Duisburger Füchse erneut aus.

Das Spiel drohte nun in die andere Richtung zu kippen. Nach kurzer Verschnaufpause fanden die Leipziger aber zurück zu ihrem Spiel. Wieder war es Florian Eichelkraut, der in Überzahl das 4:3 erzielte. Kurz darauf legte Patrick Fischer in Unterzahl sogar noch das Fünfte nach.

Im Schlussdrittel gaben die Füchse dann noch einmal alles und kamen in der 45. auf 5:4 heran. Doch ein Ausgleichstreffer gelang ihnen nicht mehr. Fünf Sekunden vor Schluss sorgte Florian Eichelkraut dann mit seinem dritten Treffer für die endgültige Entscheidung.

Im Viertelfinale der Verzahnungsrunde treffen die IceFighters nun auf den Hauptrundensieger der Oberliga Süd, den EV Regensburg. Das erste Spiel der Serie steigt schon am Dienstagabend in Regensburg.

 

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar