Icefighters siegen in letzter Minute

Leipzig - Nach einer spannenden Partie konnten die Icefighters Leipzig ihr Heimspiel am Reformationstag gegen Erfurt mit 5:4 für sich entscheiden. Bereits am Freitag treffen die Leipziger wieder auf die Thüringer.

Am Ende war es ein nicht besonders schöner und etwas überraschender Sieg der Leipziger Icefighter. 5:4 hieß es nach 60 Spielminuten gegen die Gäste aus Erfurt.
Die 1700 Zuschauer im Kohlrabizirkus sahen ein über weite Strecken mageres Spiel, das erst zum Ende noch einmal richtig Fahrt aufnahm. Eine Minute vor Schluss lagen die Gäste mit 4:3 in Führung. Dann folgte ein Doppelschlag der Leipziger. Damit machten die Hausherren den Sieg doch noch perfekt. Trainer Sven Gerike war dementsprechend erleichtert.   

© Leipzig Fernsehen

Nicht nur die magere Torausbeute war Anlass für Kritik. Trainer Sven Gerike störten auch die vielen Gegentore.  Ein Wiedersehen beider Teams gibt es schon diesen Freitag. Dann findet das Rückspiel in Erfurt statt. los geht es um 20 Uhr.