Ideen für den zukünftigen Südpark gefragt

Dresden - Interessierte Dresdner sind am 3. März von 14:30 bis 18 Uhr zu einer Planungswerkstatt für den zukünftigen Südpark eingeladen. Die Veranstaltung findet in der Aula des Vitzthum-Gymnasiums (Paradiesstraße 35, 01217 Dresden) statt. In der Planungswerkstatt Südpark präsentiert die Stadt den aktuellen Stand und lädt zum Einbringen und Mitdiskutieren ein.

Der Südpark ist ein wertvoller städtischer Landschaftsraum am Südrand von Dresden. 36 Hektar Landwirtschaftsfläche, Wald und Brachland sind bisher kaum zugänglich und nutzbar, sollen aber als Naturraum und Erholungslandschaft für die wachsende Stadt erhalten und entwickelt werden. Durch den Wildwald zwischen der Sporthalle an der Nöthnitzer Straße hinauf Richtung Kohlenstraße soll dieses Jahr ein Waldlehrpfad entstehen. Dafür muss über drei Böschungen ein Höhenunterschied von etwa 20 Metern überwunden werden. Die Wegeverbindung wurde von Dresdnern ausdrücklich gewünscht, unter anderem in einer öffentlichen Onlinediskussion, die während der Erarbeitung des Rahmenplanes zur Südvorstadt gestartet wurde.

In der Planungswerkstatt Südpark präsentiert die Stadt den aktuellen Stand und lädt zum Austausch über Wünsche und Ideen für die Zukunft des Südparks ein. In moderierten Gesprächsrunden kann sich jeder einbringen und mitdiskutieren. Eva Jähnigen, Bürgermeisterin für Umwelt und Kommunalwirtschaft, wird zum Ende der Veranstaltung bei der Präsentation der Ergebnisse des Workshops dabei sein.

Die Landeshauptstadt Dresden bittet um Anmeldung per E-Mail an veranstaltung@freiraeume-planen.de oder telefonisch unter 0351-6588708.