Ideen gesucht! Kinder und Jugendliche können sich an der Gestaltung ihrer neuen Leipziger Stadtbibliothek beteiligen

Die Leipziger Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz wird derzeit saniert. Mit Abschluss der Bauarbeiten gegen Ende dieses Jahres ist eine Teilneuausstattung der Bibliothek vorgesehen.

Rund 1,2 Millionen Euro sollen für Regale, Sitzmöbel, Tische und Stühle, für Arbeits- und Leseplätze, Informations- und Beratungstheken sowie Ausstellungsvitrinen investiert werden, so entschied der Stadtrat im Dezember 2010. Dabei stellten sie der Bibliothek eine Bedingung: Kinder und Jugendliche müssen aktiv in die Gestaltung der Bibliothek einbezogen werden.

Die Leipziger Städtischen Bibliotheken starten deshalb ab dem Tag des Buches, dem 23. April, bis zum 30. Juni eine Befragung, wie die neue Kinderbibliothek oder der Jugendbereich aussehen soll. Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, ihre Ideen, Wünsche und eigenen Vorstellungen zu äußern. Dafür gibt es Fragebögen, die in der Stadtbibliothek und jeder Stadtteilbibliothek erhältlich sind und außerdem im +++ Internet hier +++ in der Rubrik „Aktuelles“ jeweils als Download zur Verfügung stehen.

„Wir wollen möglichst viele Vorschläge und Ideen aufsammeln“, so Dr. Arne Ackermann, Amtsleiter der Leipziger Städtischen Bibliotheken. „Deshalb werden Fragebögen auch in Veranstaltungen verteilt, in Schulbibliotheken ausgelegt und jugendliche Bibliotheksbesucher von unseren Azubis befragt.“

Nach dem 30. Juni beginnt die Auswertung der anonymen Befragung und die Umsetzung der Vorschläge. „Derzeit läuft die Ausschreibung für die Teilneuausstattung“, berichtet Arne Ackermann. „Im Sommer benötigen wir dann unbedingt die hoffentlich zahlreichen Ideen unseres jungen Publikums, damit sie von der Ausstatterfirma auch ausgeführt werden können.“

Geplant ist die Eröffnung der neuen Leipziger Stadtbibliothek im ersten Halbjahr 2012. Mit einem Fest soll dann der erfolgreiche Abschluss der Sanierungsarbeiten und Ausgestaltung gefeiert werden.