Identität des Toten noch nicht zweifelsfrei geklärt

Schreiersgrün/Eich: Nach dem Fund einer stark verwesten Leiche in einem Waldstück nahe der Bahnlinie laufen die Untersuchungen zur Identität des Toten auf Hochtouren.

Die Obduktion, die am Mittwoch in der Rechtsmedizin Chemnitz stattfand, hat die Ermittler auf die Spur eines 57-Jährigen geführt. Der aus Bayern stammende Mann hatte seinen Wohnsitz vor mehreren Jahren in die Tschechische Republik verlegt.

Er galt bereits seit längerer Zeit als vermisst. Ein DNA-Vergleich soll in den kommenden Tagen Aufschluss über die wahre Identität geben. Indes gehen die Ermittler auch nach der Sektion davon aus, dass ein Verbrechen ausgeschlossen werden kann.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!