IFA gewinnt 5:2 in Lößnitz

Der TSV IFA Chemnitz kehrte in der Fußball-Bezirksliga mit einem 5:2 (1:0) Sieg vom FC 1910 Lößnitz zurück. Dabei musste Trainer Wagner wegen gehöriger personeller Probleme jede Menge Stammspieler ersetzen.

Ronny Ullmann hatte für die 1:0 Pausenführung gesorgt. Nach dem Ausgleich der Gastgeber machten Günsel, Erdmann, Scholz und Hoppe den hohen Auswärtssieg perfekt. Lößnitz hatte sieben Minuten vor Abpfiff nur noch auf 2:4 verkürzen können. Dagegen musste sich der BSC Rapid Chemnitz beim Tabellenzweiten Wacker Plauen mit 2:5 geschlagen geben. Die Vogtländer hatten bereits ein 5:0 vorgelegt, ehe Marcel Windsberger und Pierre Sprößig in den letzten acht Minuten ein wenig Ergebniskorrektur für die ebenfalls stark ersatzgeschwächte Schreyer-Elf betreiben konnten.

Handwerk Rabenstein unterlag beim Reichenbacher FC mit 1:4. Trotz spielerischer Gleichwertigkeit lag die Tannhäuser-Elf bereits mit 0:3 hinten, ehe Ringo Delling (55.) zumindest der Anschluss gelang. Der FC Stollberg (Dittrich, Tonne) bezwang den BSC Freiberg mit 2:1 und ist derzeit Tabellen-Fünfter.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar