Ifa und Handwerk siegen 1:0

In der Fußball-Bezirksliga mussten am Sonntag drei Chemnitzer Vereine auswärts antreten.

 Dabei gelang nur dem TSV IFA mit einem 1:0 Erfolg beim VFC Plauen II ein Erfolg. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff erzielte Daniel Schneider den einzigen Treffer.

Im Gegensatz zu den letzten Spielen bauten die Chemnitzer diesmal auch nach der Pause nicht ab, hatten aber das Glück auf ihrer Seite, denn die Vogtländer trafen mehrfach das Torgebälk.

Mit 0:1 musste sich der BSC Rapid Chemnitz beim starken Aufsteiger FC Stollberg geschlagen geben. Vor 300 Zuschauern markierten die Gastgeber erst drei Minuten vor dem Abpfiff den Treffer per Elfmeter. Für Rapid war mehr drin, agierte man doch eine Stunde lang in Überzahl.

Eiche Reichenbrand kam beim Vorletzten SV Lichtenberg mit 1:5 unter die Räder. Rico Popp (78.) hatte zum 1:4 verkürzen können. Vier Minuten später sah Rick Grohmann Rot. Handwerk Rabenstein etablierte sich nach dem mühevollen 1:0 gegen Schlusslicht Mosel im Mittelfeld der Tabelle. Marc Windisch hatte nach einer knappen Stunde sein sechstes Saisontor erzielt.