IFA und Post trennen sich Remis

In der Fußball-Kreisliga trennten sich die beiden Spitzenmannschaften TSV IFA Chemnitz II und Postsportverein Chemnitz mit einem 1:1 Unentschieden, so dass beide Teams Kopf an Kopf die Tabelle weiterhin anführen.

Nachdem Reinhard (65.) die Gastgeber in Führung in gebracht hatte, traf Torjäger Martin Merkel (75.) zum Ausgleich.

Ärgster Verfolger des Duos ist Stahl Reichenhain, das sich mit einem 6:1-Kantersieg beim TSV Germania Chemnitz II schadlos hielt und zudem noch etwas fürs Torverhältnis tat. Das schnelle 1:0 durch Elfmann (2.) korrigierten Al-Shama (2), Einenkel, Brückner, Ma. Achenbach und Lehmann mit einem halben Dutzend Treffer. Grün-Weiß Klaffenbach musste gegen die SG Adelsberg bis zum Abpfiff kämpfen, um das Schlusslicht 4:2 zu bezwingen.

Kunert und Prager hatten die Grün-Weiß Führung durch Krämer gedreht, doch Schulz (88. und 92.) und Schenk (93.) trafen doch noch. Blau-Weiß Röhrsdorf (Völkel 83., Bleul 92.) reizte beim 2:0 gegen den CSV 48 Siegmar ebenfalls die ganze Spielzeit aus, während die USG Chemnitz (Chaibi 78.) beim 1:0 in Rabenstein bei Handwerk II wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg einfuhr. Rapid Chemnitz II und der ESV Lok trennten sich torlos.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!