Ifa und Rapid mit Punktgewinnen

Alle drei Chemnitzer Mannschaften hatten in der Fußball-Bezirksliga Heimvorteil. Doch nur dem TSV IFA und dem BSC Rapid gelang jeweils ein Unentschieden. Ifa spielte 2:2 gegen den SV Lichtenberg, Rapid 1:1 gegen den BSC Freiberg. Handwerk Rabenstein unterlag dem Tabellendritten Stollberg mit 0:2.

An der Eubaer Straße waren die Gäste aus Lichtenberg überraschend in Führung gegangen. Doch Kay Dietrich und Marco Richter (83.) drehten für die Gastgeber die Partie. Der Tabellenletzte wurde jedoch für seinen Einsatz belohnt und glich eine Minute vor dem Abpfiff doch noch aus.

Zwar erzielten die Rapid-Spieler gegen den abstiegsbedrohten BSC Freiberg beide Treffer des Spiels, trafen dabei aber auch einmal ins eigene Gehäuse. Damit reichte der Führungstreffer von Oliver Müller kurz vor dem Seitenwechsel nicht zum Sieg. Handwerk Rabenstein spielte gegen den FC Stollberg zwar stellenweise gut mit, doch mit dem Abschluss stehen die Handwerk-Akteure derzeit auf Kriegsfuß. Torjäger Tonne traf für die Stollberger doppelt (58., 65.).

Der VfL Hohenstein II ist nach dem 7:3 gegen Wacker Plauen dem Klassenerhalt ein großes Stück näher gerückt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar