IG Bergbau, Chemie, Energie macht Zwischenstopp in Leipzig

Unter dem Motto „Rückblick-Ausblick-Zwischenstopp“ gab es Großes zu feiern bei den Mitarbeitern der IG Bergbau, Chemie, Energie in Leipzig. 20 Jahre ist es her, dass die Betriebsverfassung als gesetzliche Grundlage in den neuen Bundesländern eingeführt wurde.

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Burkhard Jung erinnerte die Gewerkschaft in Leipzig an diese Zeit und wollte gleichzeitig auf die kommenden 20 Jahre blicken.

Interview: Uwe Bruchmüller – Bezirksleiter der IG BCE Leipzig

Viel beigetragen hat auch der langjährige Präsident des Regierungsbezirks Leipzig, Walter Christian Steinbach. Nach 20 Jahren hat er sich am 31. Mai von seinem Dienst in den Ruhestand verabschiedet. Für die Mitarbeiter der Gewerkschaft Grund genug sich mit Musik und einer ganz persönlichen Widmung bei ihm zu bedanken.

Und weil Walter Christian Steinbach dem Leipziger Völkerschlachtdenkmal so verbunden ist, konnten er und die vielen Gäste der Konferenz sich über viele Völkerschlachtbrote freuen, deren Erlös dem Denkmal zugute kommt.

Interview: W.C. Steinbach – Präsident Landesdirektion Leipzig

Zum emotionalen Höhepunkt kam es, als die Gäste ihren langjährigen Gewerkschaftssekretär und Kollegen Dirk Tandeck verabschieden mussten. Für seinen 20-jährigen Dienst für die IG BCE wurde er mit einer Auszeichnung der Industriegewerkschaft geehrt.

Die Erinnerungen an die gemeinsamen Jahre gingen dabei nicht spurlos an ihm vorüber.
An den vielen Glückwünschen und Geschenken konnte der ehemalige Gewerkschaftssekretär den großen Dank seiner Kollegen erkennen.

Interview: Dirk Tandeck – Gewerkschaftssekretär der IG BCE Bezirk Leipzig

Nach diesem Zwischenstopp kann die IG BCE Bezirk Leipzig sich nun auf die nächsten 20 Jahre freuen. Und auch Walter Christian Steinbach und Dirk Tandeck werden wohl trotzdem ab und an noch bei ihren ehemaligen Kollegen der IG BCE vorbeischauen.