IHK lud zur Krisenbewältigung

Das Wort „Wirtschaftskrise“ kann wohl im Moment keiner mehr so recht hören. Trotzdem, präsent ist sie noch immer:

Auch am Leipziger Hotel- und Gastronomiegewerbe ist das Ganze nicht spurlos vorübergegangen. Nicht wenige Kneipen und Restaurants kämpfen um ihre Existenz. Und genau aus diesem Grund lud die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig am Donnerstag zum 2. Seminartag für Gastronomen ein.

Schlechte Zeiten sind gut für gute Unternehmen. Und schlechte Zeiten haben im Moment viele in der Gastronomie. Klaus Kobjoll, selbst Inhaber eines renommierten Tagungshotels, ging es nicht anders. Er weiß also genau wovon er spricht, heute hier vor den Leipziger Hoteliers, Kneipen- und Restaurantbesitzern.

Interview: Klaus Kobjoll – Referent

Und genau diese Konzepte sollen nun den Leipziger Gastronomen helfen, die derzeitige Sitauation auch als Chance zu begreifen. Hohe Umsatzeinbußen und Kostensteigerungen haben zwar die gesamte Branche getroffen, aber die kleinen, weniger zentralen Unternehmen noch mehr als die in der Innenstadt.

Interview: Birgit Krachtovil – IHK Leipzig

Auch Klaus Kobjoll hat mit seinem Hotel die Krise gemeistert. Er gilt als Vorreiter im innovativen Hotelmanagement. Der Gast steht bei ihm und seinen Team an erster Stelle. Und noch etwas ist in Zeiten der Krise extrem wichtig – Vertrauen und Offenheit.

Interview: Klaus Kobjoll – Referent

Und mit der richtigen Einstellung und tatkräftiger Unterstützung sollte das hoffentlich auch den Leipziger Gastronomen gelingen.