Ikea evakuiert

Chemnitz – Aktuell ist der Neefepark aufgrund eines Einsatzes gesperrt.

© Härtelpress
 

15.02 Uhr – Polizei und Feuerwehr werden alarmiert.

++++++

16.26 Uhr – Evakuierung abgeschlossen

Nach ersten Informationen wurde im Kassenbereich des Ikea Möbelhauses im Neefepark eine übelriechende Flüssigkeit versprüht. Das Gebäude wurde evakuiert. Bis die Einsatzkräfte vor Ort Entwarnung geben, werden die Busse der Linien 23, 43 und 93 den Neefepark nicht anfahren. Bislang ist nicht bekannt, worum es sich bei der Flüssigkeit handelt.

++++++

14. Oktober, 9.15 Uhr – Es ist noch immer unklar, welche Flüssigkeit der Täter versprühte

Wie die Feuerwehr Chemnitz mitteilt, bespritzte ein Täter mehrere Personen mit einer bislang unbekannten Flüssigkeit, die er in einer Spritze bei sich führte. Drei Personen erlitten Atemwegsreizungen und mussten ärztlich behandelt werden. Der Täter konnte flüchten, Zeugen konnten ihn, laut ersten Informationen, jedoch vage beschreiben. Nachdem die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, sperrten sie den Kassenbereich und evakuierten das Gebäude. Sie sicherten die mit der Flüssigkeit in Berührung gekommenen Gegenstände und veranlassten eine Stoffanalyse.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 80 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr sowie den Freiwilligen Feuerwehren Chemnitz/Röhrsdorf, Klaffenbach, Grüna, Rabenstein, Stelzendorf, Siegmar und Wittgensdorf im Einsatz.

++++++

11.44 Uhr – Ikea hat heute geöffnet

Mehrere Facebook-User bestätigen, dass Ikea geöffnet hat. Eine offizielle Information von der Polizei oder Ikea selbst, liegt uns jedoch nicht vor.

++++++

15:00 Uhr – Informationen der Polizei

Laut Polizeidirektion Chemnitz wurden drei Personen (w/23 J, w/54 J, m/24 J) wegen Atemwegsbeschwerden ambulant behandelt werden. Durch die Kräfte der Feuerwehr wurde die Flüssigkeit gebunden und luftdicht gesichert. Die Kripo ermittelt.