IKEA Stiftung spendet 15.000,- Euro

an die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und-psychotherapie am Universitätsklinikum Dresden. +++

Einen Scheck in Höhe von 15 Tausend Euro konnte heute die Ikea Dresden-Chefin Claudia Pfau an die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Dresdner Uniklinikums übergeben.

Das Geld stammt aus einer Spendenaktion des schwedischen Möbelhauses im Herbst letzten Jahres.

Speziell die Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation von Kindern liegt der IKEA Stiftung am Herzen – hier in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie soll mit dem Geld nun ein zusätzliches Therapieangebot finanziell abgesichert werden.

Jedes Jahr unterstützt die deutsche IKEA Stiftung mehr als 100 kleine und große Projekte mit insgesamt mehr als 1,5 Millionen Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar