Im Botanischen Garten Chemnitz gelandet

In der Nacht zum Mittwoch ist eine alkoholisierte junge Frau im Chemnitzer Ortsteil Borna-Heinersdorf offenbar zu übermütig gewesen.

Die 20-jährige Fahrerin eines BMWs fuhr anscheinend zu schnell auf der Leipziger Straße landwärts. In einer Kurve, nach der Einmündung Wittgensdorfer Straße, kam sie von der Fahrbahn ab. Sie kollidierte mit der Einzäunung des Botanischen Gartens. Dabei wurden neun Metallzaunfelder sowie acht Zaunsäulen im Wert von rund 2.500 Euro beschädigt. An dem BMW entstand ein Sachschaden von 7.000 Euro. Verletzungen trug die junge Frau keine davon. Ein Test ergab, dass die Pkw-Fahrerin 1,36 Promille intus hatte. Die 20-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Wenn Sie einmal wieder einen schönen Film sehen wollen und sich nicht entscheiden können, sollten Sie bei unseren Kinotipps schauen!