Im Chemnitzer Tietz erwecken verschiedene Dimensionen

Noch bis Ende November erwartet die Besucher des Chemmnitzer Kulturhauses Tietz eine ungewöhnliche Ausstellung.

Benita Martin stellt unter dem Titel „Ada Dimensionsmalerei“ ihre Arbeiten aus. Seit mehr als zehn Jahren beschäftigt sich die Chemnitzer Medizinerin mit der Malerei und prägte eine neue Richtung zeitgenössischer Kunst. Ihre dreidimensionalen Bilder können sowohl ohne als auch mit 3-D-Brille betrachtet werden. Im Mittelpunkt steht dabei nicht nur das Motiv, sondern auch die Technik des Malens. Zu sehen ist die Schau im Foyer des Tietz.

***
Partyfotos

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar