Im Industriemuseum wird gespielt…

Im Industriemuseum Chemnitz kann demnächst gespielt werden, was das Zeug hält.

Ab Samstag wird hier dem Publikum eine neue Ausstellung präsentiert, die sich rund ums Spielzeug dreht: Anlass ist das 50-jährige Jubiläum des Vereins „spiel gut Arbeitsausschuss Kinderspiel und Spielzeug e.V.“. Seit mittlerweile einem halben Jahrhundert vergibt der Verein, mit Sitz in Ulm, unabhängig von Industrie und Handel ein Gütesiegel an Spielzeug, das bestimmten pädagogischen und gestalterischen Merkmalen entspricht. Damit soll Eltern eine Orientierung beim Spielzeugkauf gegeben werden, welche Spielsachen für welches Alter geeignet sind. Auswahlkriterien sind vor allem Konstruktion, Qualität, Design und Umweltverträglichkeit. Im Industriemuseum sind nun rund 200 Exponate zu sehen, darunter auch einige der ersten ausgezeichneten Spielzeuge. Natürlich können hier auch Kinder spielen und sich als Spielzeugtester erproben. Bis Mitte November ist die Ausstellung im Industriemuseum zu Gast.