Im Küchwald dampft es wieder

Am Donnerstagnachmittag hat die Parkeisenbahn ihre Fahrsaison im Chemnitzer Küchwald eröffnet.

Doch bevor die ersten Runden auf der Strecke gedreht wurden, konnten die zahlreichen Besucher einen Blick auf das Team der Parkeisenbahner werfen.

Besonders die Kleinen Gäste freuten sich über ein ganz spezielles Teammitglied, die Parkbahnmaus Klaus.

Nach der Streckenfreigabe nutzten dann zahlreiche Chemnitzerinnen und Chemnitzer die Möglichkeit, eine kostenlose Runde durch den Küchwald zu drehen.

Der Ansturm war dabei so groß, dass ein ständiger Nachschub von Kohlen für die Lok nötig war.

Mit ordentlich Dampf im Kessel ging es dann auf die Strecke.

Nach der Fertigstellung der neuen Schrankenanlage im vergangenen Jahr, steht nun bereits das nächste Großprojekt bei der Parkeisenbahn an.

So soll das Bahnhofsgebäude erweitert und umgebaut werden.

Interview: Dietmar Holz, Kaufm. Geschäftsführer Parkeisenbahn Chemnitz

Unter anderem soll ein Umkleideraum für Mädchen entstehen, sowie ein öffentlich zugängliches behindertengerechtes WC.

Insgesamt werden für den Umbau rund 400.000 Euro benötigt.

Finanziert wird das Bauvorhaben durch den Freistaat Sachsen, die Stadt Chemnitz und die Parkeisenbahn.