Im Park bedroht

Am 29. August kam es gegen 10:35 Uhr im Clara-Zetkin-Park zu einem Übergriff mit einem Cutter-Messer auf eine 26-Jährige. Dank der Hilfe zweier Männer, die die Hilferufe gehört hatten, konnte sie aus den Fängen des Unbekannten befreit werden.+++

Nachdem sie ihr „Läufchen“ beendet hatte und gerade dabei war, den Kinderwagen im  Auto  –  Peugeot  206 – zu verstauen, näherte sich der jungen Frau ein Unbekannter. Er forderte von ihr die Herausgabe des Autoschlüssels und hielt ihr dabei ein Cutter-Messer vor.

Als die 26-Jährige realisierte, was der Unbekannte von ihr wolle, rief sie um Hilfe und schob den Mann  vom  Auto  weg. Nach mehrmaligen Hilferufen kamen zwei Männer hinzu und erfragten, was passierte sei. Die 26-Jährige versuchte zu erklären, und forderte zwischendurch den Unbekannten solange auf zu gehen, bis er sich „von dannen machte“. 

Sie beschrieb den gepflegt aussehenden Mann, der mit einem schwarzen 28„ Herren-Trekkingrad unterwegs war, als:

– ca. 40 – 50-Jährigen,
– ca. 180  – 185 cm großen Mann von
– normaler Statur
– mit dunklen, glatten, 5 – 7 cm kurzen Haaren
– er trug eine eckige, schwarze Sonnenbrille mit silberfarbenem Metallrahmen,
hellblaue Jeanshose, dunklen Sweater und helle Freizeitschuhe.
 
Bürger, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 -100 zu melden.