Anzeige Im Saustall: erster deutscher „Garnelen-Kindergarten“

Nebelschütz - Auch in Deutschland großgezogene Garnelen kommen bisher im Babyalter aus den USA. Drei Unternehmer aus Dresden waren der Meinung: Das können wir auch selbst!

Garnelen, Krabben oder auch Shrimps, verschiedene Namen für eine mediterrane Delikatesse, die auch in Deutschland zunehmend Liebhaber findet. Oft sind die Tiere weit gereist, kommen aus Aquakulturen in Asien. Zwar gibt es auch Garnelenfarmen in Deutschland, doch die komplizierte Anzucht der Larven musste aus Übersee importiert werden. Bisher.

Denn jetzt gibt es Suburban Seafood in Nebelschütz in der Lausitz. Hier in einer ehemaligen Schweinemastanlage haben drei Dresdner etwas Erstaunliches geschaffen: die erste Shrimp-Aufzuchtanlage Deutschlands. Sozusagen ein Garnelen-Kindergarten.

Im November 2018 begann der Umbau. Die Gebäude wurden entkernt, Aufzuchtbecken, Filteranlagen und Labore installiert. Eine halbe Million Euro haben die Dresdner in den ehemaligen Stall investiert. Bei der Finanzierung standen den Gründern die Sächsische Aufbaubank sowie die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen zur Seite, mit deren Hilfe das Projekt mitunter auch auf recht unkonventionelle Weise realisiert werden konnte.